ImpleMentAll

Photo by Fox on Pexels

 

Projektbeschreibung

In den letzten zwei Jahrzehnten wurden große Anstrengungen in die Entwicklung, Testung und Implementation von eHealth für eine weite Bandbreite von Gesundheitsproblemen, im körperlichen wie im psychischen Bereich gesetzt. Nichtsdestotrotz schaffen es wenige Interventionen in die Routinebehandlung, oder benötigen viele Jahre auf dem Weg dahin.

ImpleMentAll (IMA) zielt darauf ab, durch die Entwicklung, Anwendung und Evaluation maßgeschneiderter Implementationsstrategien in einem natürlichen Labor derzeitiger eHealth-Implementationsintiviativen in der EU und darüber hinaus eine evidenzbasierte Antwort auf dieses Problem zu geben. Die Forschung des Projektes baut dabei auf vorhergegangenen internationalen Projekten auf (z.B. Renewing Health, E-COMPARED, MasterMind, NPT, NoMAD, und MAST).

Die laufenden Implementations-Initiativen, die die Basis für die Implementationforschung dieses Projektes bilden, basieren sämtlich auf internet-basierter kognitiver Verhaltenstherapie (iCBT). ICBT-Implementationsprozesse werden derzeit auf der ganzen Welt durchgeführt. ImpleMentAll nutzt diese Projekte, um Werkzeuge zur Implementation von iCBT zu entwerfen, die eHealth effizienter machen sollen.

 

Ziele des Projekts

  • Entwicklung eines generischen “Integrated Theory”-basierten Rahmens für Interventions-Anpassungen (ItFits-toolkit) zur datenbasierten Implementation evidenzbasierter eHealth-Dienstleistungen

  • Demonstration der Vorteile des ItFits-toolkit auf die Implementation von eHealth für psychische Störungen (iCBT) in 9 europäischen Ländern und Australien

  • Dissemination des validierten Toolkits in verschiedenen Kontexten

Ingrid Titzler, MSc, DiplKommWirt, PP
Ingrid Titzler, MSc, DiplKommWirt, PP
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Anne Etzelmüller, DiplPsych, PP
Anne Etzelmüller, DiplPsych, PP
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Johanna Freund, MSc
Johanna Freund, MSc
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ähnliches