Dried Blood Spots

Pixabay

 

Projektbeschreibung

Veränderung von Biomarkern durch eine internetbasierte Intervention gegen Depression bei arbeitsunfähigen Rückenschmerzpatienten.

Depression ist ein ernstzunehmender psychischer Zustand, welcher einen verheerenden Einfluss auf Patienten, deren Familie und Freunde sowie die Gesellschaft haben kann. Aktuell gibt es keinen Labortest für diese Störung, weswegen Patienten oft Jahre auf ihre Diagnose warten müssen. In dieser Zeit erhalten sie nicht die Behandlung und Unterstützung, die sie benötigen. Aus diesem Grunde, entwickeln wir einen Molekular-Test, der auf „Blood Spots“ (d.h. getrocknete Blutstropfen auf Filterpapier) basiert. Ein solcher Test kann eine frühe und akkurate Diagnose für Patienten mit Depression ermöglichen und dabei helfen, schnell Hilfe zu bekommen. In den getrockneten Blutstropfen messen wir die Konzentration von über 100 Proteinen. Dazu verwenden wir eine Technik namens Massenspektrometer-Analyse. Die Ergebnisse der Studie werden veröffentlicht. ​

 

Förderung & Kooperation

Sandra Schlicker, DiplPsych, PP
Sandra Schlicker, DiplPsych, PP
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Ähnliches