GET.ON DIABETES

Ansprechpartner

Email: david.ebert@fau.de

Tel:  09131/85-67566

Raum: 4.120

PROJEKTBESCHREIBUNG
FÖRDERUNG & KOOPERATION
 
 
 
 

Internetbasierte Intervention bei Major Depression in Diabetes Mellitus Typ 1 und Typ 2 mit Smartphone-Unterstützung

Etwa 30% aller Diabetes-Patienten leiden an Major Depression oder an subklinischen depressiven Symptomen. Metaanalysen weisen die Wirksamkeit von internetbasierten Gesundheitsinterventionen (IGI) im Bereich von depressiven Störungen nach.

 

Im Rahmen einer randomisierten kontrollierten Studie werden  Teilnehmer mit Diabetes (Typ 1 und Typ 2) und depressiven Symptomen (N=352) zu einem sechswöchigen diabetesspezifischen internetbasierten Programm zur Bewältigung depressiver Beschwerden oder zu einer Kontrollgruppe (Psychoedukation) mit uneingeschränktem Zugang zur Routineversorgung zugeteilt.

 

Durch tägliche SMS und  wöchentliches individuelles Feedback per E-Mail soll die Adhärenz des Trainings erhöht werden. Primärer Endpunkt ist die Reduktion depressiver Symptome. Sekundäre Endpunkte betreffen u.a. diabetesspezifische emotionale Belastungen sowie glykämische Kontrolle (HbA1c).

 

Die Wirksamkeit des Programmes sowie die Kosteneffektivität werden nach der Intervention sowie zur 3, 6, 9 und 12 Monatskatamnese überprüft.

Links

Studienteilnahme

Training ohne Studienteilnahme

e-health, Ehealth, Telematik, gesundheitswesen, gesundheitssystem deutschland, psychotherapie, depression, prävention, gesundheitsförderung, psychische krankheit, ehealth policy, health care, deprexis, novego, geton, act therapie, barmer gek, arya, psychologie online, burnout, gesund, zpp, bmg, bundesministerium für gesundheit, depression, krankheit, internet, psychotherapie, digital health, online-therapie, stress, störung, internet intervention

PROJEKTE

A-Z

NEWS

Impressum

Notfallnummern

Datenschutzrichtlinie

© ProtectLab 2018

All rights reserved.

PARTNER

HelloBetter