DR. DAVID D. EBERT

LAB HEAD
Kontakt

Nägelsbachstr. 25a

91052 Erlangen

Raum 4.120

Email david.ebert@fau.de
Tel  +0049 (0) 151 16781057

AWARDS & HONORS
  • Reducing the incidence of depression for patients with back pain and subclinical depression using an internet- and mobile-based intervention: Follow-up assessment of a pragmatic randomized controlled large-scale trial. DFG. Laufzeit: 15 Monate; 2018-2019. Fördermittel €96.926.

  • Mit uns im Gleichgewicht. Prävention von Depression bei  Landwirten, SVFLG, 1.3500.000€ (PI)

  • Children Of Mentally Ill Parents At Risk Evaluation (COMPARE) 3.379.853€, 154.000 für Ebert (CO-PI, PI:  Hanna Christiansen, Universität Marburg)

  • “Mann schaffts” Männer für präventive Angebot erreichen. 1.450.000€, BARMER GEK. (PI) (Bewilligung, derzeit in Vertragsausarbeitung)

  • Internet-basierte Interventionen zur Förderung psychischer Gesundheit und Prävention psychischer Störungen bei Studierenden, BARMER GEK, 2016-2021, 1.248.600€ (PI)

  • ImpleMentAll, Towards evidence-based tailored implementation strategies for eHealth, EU, H2020, SC1-PM-21-2016, 7.071.638,75€ (CO-PI and WP leader, PI: Claus Pederson, University Odense, Denmark, 384.000€ für Ebert) (bewilligt)

  • Attitudes of Professionals and the General Public in Israel Regarding Therapist Guided Internet Cognitive Behavioral Therapies (ICBT) to Treat Anxiety and Depression, NIHPR Israel, appr. 90.000€ (Co-PI, PI: Jonathan Huppert, University of Jerusalem)

  • PaivinaCare - Entwicklung eines Internet-basierten Selbsthilfekonzeptes für Frauen mit Genito-Pelviner Schmerz-Penetrationsstörung, Gender-Forschungsförderung der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 2016-2017 (PI).

  • I-CARE: Integrating technology in mental health care in Europe. European Union Horizon 2020. 2015-2019, 5.980.000€, 647.000€ für Ebert (Co-PI und WP Leader).

  • Digitale Gesundheitsprävention für Existenzgründungen – BMBF Förderschwerpunkt: Präventive Maßnahmen für die sichere und gesunde Arbeit von morgen . 1.378.576,37 €,  321.281€ für Lehr/Ebert/Funk (Co-PI, PI: A. Ducki)

  • Implementierung online-basierter Behandlung von Depression in die Routineversorgung, BARMER GEK. 2.300.000€  (PI; außeruniversitäre Gelder lokalisiert an der Schön-Klinik Kette).

  • Management of mental health disorders through advanced technology and services – telehealth for the MIND. European Comission. CIP-Pilot actions; CIP-ICT-PSP-2013-7; Mastermind 16100, 2014–2017. 7.000.001€, ca. 450.000€ für Ebert/Berking (CO-PI und WP Leader).

  • European comparative effectiveness research on Internet-based depression treatment; European Union. FP7-HEALTH-2013-INNOVATION-1, 2014–2017 5.827.000, 461.155€ for Ebert/Berking (Co-PI).

  • Effectiveness of a guided web-based intervention for depression in back pain rehabilitation aftercare: a multi-center randomized controlled trial. BMBF – Studies in health services research. 519.000€, 159.000€ für Ebert/Berking  (Co-PI, PI: H. Baumeister, Universität Freiburg).

  • Online-basierte Prävention psychischer Störungen. BARMER GEK, 2014–2015. 30.000€ (PI).

  • Internet-basierte Gesundheitsinterventionen als innovatives Instrument zur Prävention psychischer Störungen, BARMER GEK, 2013–2014. 54.000€ (PI).

  • Evaluation eines internetbasierten Trainings für Schlafstörungen & arbeitsbedingtem Stress. „Gut erholt – frischer im Schulalltag“. Unfallkasse NRW, 2012–2014. 72.200€.

  • Internetbasierte Gesundheitsinterventionen: Stand der Forschung und Implementierungsmöglichkeiten in der medizinischen Rehabilitation [Expertise]. DRV, 2012-2013, 30.093€ (Co-PI, PI: H. Baumeister Universität Freiburg).

  • Internet-based health interventions. EU EFRE (ZW6-80119999, CCI 2007DE161PR001). Dauer: 36 Monate, 2011–2015. 2.589.789€ (Projektkoordinator, PI: M. Berking, B. Funk, B. Sieland). 

  • Evaluation einer online-basierten Transferförderung nach stationärer Depressionstherapie, Bundesministerium für Bildung und Forschung. Chronische Krankheiten und Patientenorientierung (01GX1002), 2011–2014. 419.170€  (Co-PI, PI: M. Berking).

  • Evaluation einer online-basierten transdiagnostischen Nachsorge zur Förderung der Stabilität der Effekte einer stationär-psychosomatischen Rehabilitationsmaßnahme“ von der Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik – Vogelsbergklinik, 2007-2009. 100.000€ (PI)